Pobieranie prezentacji. Proszę czekać

Pobieranie prezentacji. Proszę czekać

Loriot - eigentlich Vicco von Bülow, deutscher Karikaturist, Regisser, Schauspieler. geboren 1923.

Podobne prezentacje


Prezentacja na temat: "Loriot - eigentlich Vicco von Bülow, deutscher Karikaturist, Regisser, Schauspieler. geboren 1923."— Zapis prezentacji:

1

2 Loriot - eigentlich Vicco von Bülow, deutscher Karikaturist, Regisser, Schauspieler. geboren 1923

3 Loriot ist am 12 November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren. Seit den 1950 er Jahren etabilierte er sich in Literatur, Fernsehen, Theater und Film als einer der vielseitigsten deutschen Humoristen. Loriot betätigte sich auch als Karikaturist, Regisseur, Schauspieler, Bühnen – und Kostimbildner und wurde 2003 zum Proffesor für Theaterkunst ernnant.

4 Seine Werke beschäftigen sich hauptsächlich mit zwischenmenschlichen Kommunikationsstörungen ( Loriot : Kommunikationsgestörte interessieren mich am allermeisten. Alles, was ich als komisch empfinde, ensteht aus der zerbröselten Kommunikation, aus dem Aneinander – vorbei – Reden ).

5 Einige Formulierungen und Erfindungen Loriots wurden im deutschen Sprachraum Allgemeinverständlich. Dazu gehören Sätze wie:,, Bitte, sagen Sie jetzt nichts ‘’, oder,, Ach ( was) ‘’.

6 Zu den bekanntesten Loriots Sketschen gehören: Das Frühstücksei, Feierabend, Herren im Bad, Jodeldiplom. Aus dem Sketsch,, Das Frühstücksei ‘’ stammende Aussprüche wie : Berta, das Ei ist hart’’, oder,, Gott, was sind Männer primiriv ! ‘’ sind zu geflügelten Worten geworden.

7 Loriot zeigt, dass in jeder normalen Alltagssituation etwas Absurdes steckt. Auch in seinem Filmen und Sketschen zeigt Loriot gewissermaβen die,,Tapferkeit” von Menschen, die in den verschiedensten Situationen nur durch ihre Höflichkeit eine Katastrophe ( oder zumindest den destruktiven Ausbruch von Agressionen ) verhindern.

8 Zwischenmenschliche Kommunikationstörungen wurden in den Sketschen,, das Frühstücksei ‘’ und,, Feierabend ‘’ gezeigt. In dem Sketsch,, das Frühstücksei ‘’ ein Ehepaar mittleren Alters, sitzen gemeisam am Frühsckstisch. Der Mann beklagt sich über zu hart gekochtes Frühstücksei. Auf die dadurch aufgeworfene Frage, wie lange das Ei gekocht habe, geht seine Frau nicht ein, sondern Thematisiert, statt dessen ihre Leistungen im Haushalt und gelangt zur Schlussfolgerung, dass Männer primitiv seien. Der resignierte Gatte fasst am Ende den direkten Vorsatz, sie am kommenden Tag umzubringen. In dem Sketsch,, Feierabend ‘’ die Ehefrau kann nicht ihren Ehemann verstehen, dass er nach der Arbeit nur im Sessel sitzen will und will heilige Ruhe haben. Sie geht ihm mit den ständigen Fragen so auf die Nerven, dass er beginnt zu schreien.

9 Feierabend Bürgerliches Wohnzimmer. Der Hausherr sitzt im Sessel, hat das Jackett ausgezogen, trägt Hausschuhe und döst vor sich hin. Hinter ihm ist die Tür zur Küche einen Spalt breit geöfnet. Dort geht die Hausfrau emsiger Hausarbeit nach. Ihre Absätze verursachen ein lebhaftes Geräusch auf dem Fliesboden. Mieszczańskie mieszkanie. Pan domu siedzi w fotelu, zdjął marynarkę, założył pantofle i patrzy przed siebie. Za nim są uchylone drzwi kuchni. Słychać jak pani domu pilnie wykonuje prace domowe. Jej obcasy stukają o podłogę, wywołując głośne dźwięki.

10 Sie Hermann……… Hermann Er Ja……….. Tak………. Sie Was machst du da? Co tam robisz ? Er Nichts……….. Nic………….. Sie Nichts ? Wieso nichts? Nic? Dlaczego nic? Er Ich mache nichts………. Nie robię nic…….. Sie Gar nichts? Zupełnie nic? Er Nein …………….. Nie……………… ( Pause ) ( przerwa ) Sie Űberhaupt nichts? W ogóle nic? Er Nein…….ich sitze hier…. Nie…..siedzę tutaj…….. Sie Du sitzt da? Siedzisz tam? Er Ja……… Tak…….. ( Pause ) ( przerwa ) Sie Denkst du irgendwas? Myślisz o czymś ? Er Nichts Besonderes. O niczym szczególnym.

11 Sie Es könnte nicht schaden, wenn du mal etwas spazierengingest………… Nie zaszkodziłoby, gdybyś poszedł na spacer…… Er Neineinein ………………….. Nie, nie Sie Ich bringe dir deinen Mantel………. Przyniosę ci płaszcz………………….. Er Nein, danke ………………. Nie, dziękuję……… Sie Aber es ist zu kalt ohne Mantel……….. Ale jest za zimno bez plaszcza ………. Er Ich gehe ja nicht spazieren……………….. Przecież nie idę na spacer …………

12 Sie Aber eben wolltest du doch noch………………… Ale właśnie chciałeś ……………….. Er Nein, du wolltest, daβ ich spazierengehe Nie, ty chciałaś, żebym poszedł na spacer……. Sie Ich? Mir ist es doch völlig egal, ob du spazierengehst…. Ja? Mnie jest zupełnie obojętne, czy ty pójdziesz na spacer……. Er Gut…….. Dobrze……. Sie Ich meine nur, es könnte dir nicht schaden, wenn du mal spazierengehen würdest…………….. Myślę tylko, że nie zaszkodziłoby ci, gdybyś poszedł na spacer.

13 Er Nein, schaden könnte es nicht……. Nie, zaszkodzić nie powinno Sie Also, was willst du denn nun? A więc czego ty chcesz? Er Ich möchte hier sitzen ……….. Chcę tutaj siedzieć………………….. Sie Du kannst einen ja wahnsinning machen! Ty potrafisz niejednego doprowadzić do szaleństwa! Er Ach……. Sie Erst willst du spazierengehen…….. dann wieder nicht………… dann soll ich deinen Mantel hollen ……… dann wieder nicht ……… was denn nun ? Najpierw chcesz iść na spacer, za chwilę nie, potem mam ci przynieść płaszcz, za chwilę znowu nie……… co to ma znaczyć ?

14 Er Ich möchte hier sitzen…….. Chcę tutaj siedzieć Sie Und jetzt möchtest du plötzlich da sitzen……. Nagle chcesz tutaj siedzieć……….. Er Gar nicht plötzlich…….. Wcale nie nagle……. ich wollte immer hier sitzen……. und mich entspannen…….. Chciałem cały czas tutaj siedzieć….. i sobie odpocząć………..

15 Sie Wenn du dich wirklich entspannen wolltest, würdest du nicht dauernd auf mich einreden……. Gdybyś chciał faktycznie odpocząć, nie wmawiałbyś mi tego…. Er Ich sag ja nichts mehr……. ( Pause ) Więcej nic nie powiem…….. ( przerwa ) Sie Jetzt hättest du doch mal Zeit, irgendwas zu tun, was dir Spaβ macht………. Teraz miałbyś czas, żeby coś zrobić, co ci sprawia przyjemność Er Ja……….. Sie Liest du was ? Czytasz coś ?

16 Er Im Moment nicht ………… W tym momencie nie ………….. Sie Dann lies doch mal was …… Poczytaj coś………… Er Nachher, nachher vielleicht ……… Później, może później…… Sie Hol dir doch die Illustrierten……. Przynieś sobie czasopismo……… Er Ich möchte erst noch hier sitzen…….. Chcę najpierw tutaj posiedzieć…….. Sie Soll ich sie dir holen ? Czy ja mam ci ją przynieść ?

17 Er Neineinein, vielen Dank…… Nie, nie, nie, dziękuję bardzo………. Sie Will der Herr sich auch noch bediennen lassen, was ? Szanowny pan chciałby zostać obsłużony, co ? Er Nein, wirklich nicht…… Nie, wcale nie……… Sie Ich renne den ganzen Tag hin und her…… Du könntest doch wohl einmal aufstehen und dir die Illustrierten holen…….. Ja biegam cały dzień tu i tam………. mógłbyś przecież wstać i przynieść sobie czasopismo……….

18 Er Ich möchte jetzt nicht lesen………. Teraz nie chcę czytać………… Sie Dann quengle doch nicht so rum………. Wobec tego nie stękaj na okrągło…….. Er ( schweigt ) ( milczy ) Sie Hermann ! Er ( schweigt ) ( milczy ) Sie Bist du taub ? Jesteś głuchy ? Er Neinneinnein……… Nie, nie…… Sie Du tust eben nichts, was dir Spaβ macht……. statt dessen sitzt du da ! Ty nie robisz nic, co mogłoby ci sprawić przyjemność……. zamiast tego siedzisz tutaj………..

19 Er Ich sitze hier, weil es mir Spaβ macht…… Siedzę tutaj, bo to sprawia mi przyjemność Sie Sei doch gleich nicht so agressiv……. Nie bądź zaraz taki agresywny………… Er Ich bin doch nicht agressiv….. Nie jestem przecież agresywny…. Sie Warum schreist du mich dann so an ? To dlaczego na mnie krzyczysz ? Er ( schreit )……. Ich schreie dich nicht an ! ( krzyczy ) …….Nie krzyczę na ciebie !

20 Bearbeitet von den Schülern : Tymoteusza, Marcina, Piotra, Zespołu Szkół Technicznych i Ogólnokształcących nr 1 w Chorzowie


Pobierz ppt "Loriot - eigentlich Vicco von Bülow, deutscher Karikaturist, Regisser, Schauspieler. geboren 1923."

Podobne prezentacje


Reklamy Google